Nach erfolgreichen Gemeindeleitungswahlen, der Verabschiedung von Günter Hubrig aus der Gemeindeleitungsverantwortung und der ersten Gemeindeleitungsklausur in neuer Besetzung und 14-tägigen Treffen sind wir in der Gemeinde Bramsche mit recht hoher Schlagzahl in das neue Jahr 2021 gestartet. MGL6995

Wir waren hoch erfreut, dass wir mehrere Kandidaten für unsere Gemeindeleitungswahl finden konnten, die dann auch alle gewählt wurden. Die Wahlen wurden wegen Corona schriftlich abgehalten und der Aufwand hat sich gelohnt. Die Koordinierung und Durchführung der Wahl war die letzte offizielle Aufgabe von Günter Hubrig in seiner Funktion als Gemeindeleitungsmitglied.

Zur Verabschiedungsfeier, die auch gleichzeitig als Einsegnungsgottesdienst der neuen Gemeindeleitung diente, waren Vertreter von Politik und Ökumene eingeladen. Michael Maas hielt die Predigt und freute sich mal wieder an alter Wirkungsstätte sein zu dürfen.

Auch sonst war das von Corona gezeichnete Jahr 2021 ein sehr volles Jahr bei uns.

Die Gottesdienste wurden in dreifacher Form gefeiert, damit auch möglichst viele dabei sein konnten. In Präsenz, per Online-Stream und auch per Telefonkonferenz für diejenigen unter uns, die keinen Computer haben.

Gerade in den Bereichen Familie, Lobpreis und Technik haben wir viel Zustrom bekommen. So gab es dann auch ein Lobpreis- und ein Technikseminar um die neuen Mitarbeiter zu schulen.

Mit Besuchen, Kartengrüßen und Telefonanrufen versuchten wir die Gemeinschaft in unserer Gemeinde auch in diesen besonderen Zeiten zu stärken.

Alle weiteren Aktionen nun lieber in Stichwortstil, sonst wird es zu ausführlich:

  • Wieder durften wir eine Taufe am See feierntaufe
  • Open Air- und Zeugnisgottesdienste erfreuten die Seele
  • Ökumenischer Pfingstgottesdienst stärkte die Geschwisterschaft
  • Neue ökumenische Ortseingangsschilder sprechen eine deutliche Sprache
  • Umbau des Kinderraumes erfreute die vielen neuen Kinder und Familien
  • Wandertouren nach dem Gottesdienst sorgten für frischen WindIMG 20211121 WA0012
  • Lebendiger Weihnachtskalender sorgte unter den Frauen für FreudIMG 20211121 WA0001e
  • Podcast-Aktion „24x Weihnachten neu erleben“ war ein voller Erfolg
  • Podcast- Aktion „In sechs Monaten durch des NT“ läuft am 1.1.22 an

Wir sind dankbar, dass die Kraft des Evangeliums nichts an Stärke eingebüßt hat. Wir werden uns auch 2022 weiter der Herausforderung stellen, die Frohe Botschaft auf heute aktuelle und attraktive Weise weiterzugeben.

Unser Dank gebührt unserem Herrn Jesus Christus und ihm befehlen wir die vielen guten neuen Baustellen in unserer Gemeinde an. Er wird segnen und sein Reich mit uns in Bramsche bauen.

Pastor Olaf Petzel

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Ermutigungstag am 25. März 2023 in Gemeinde Kevelaer

EFG Kevelaer Der AK Senioren lädt ein: Ermutigungstag am 25. März 2023 in Gemeinde Kevelaer „Dein Wort ist wie Honig - Die Bibel genießen“. Ein Angebot für Mitarbeitende und weitere Interessierte.    .

27.11.2022


BEFG strebt organisatorische Neuaufstellung an

Um seine Arbeit solide für die Zukunft aufzustellen, überprüft der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) seine Struktur und gestaltet sie neu. .

08.12.2022

Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung

Am 12. November hat sich der neu formierte Beirat des Präsidiums „Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung“ zum ersten Mal getroffen..

08.12.2022